› Modellfotos
› Anlagen
› R
Red Mountain Tramway
Zeichnungen: Dani Hunziker
Foto: Pierre Matthey
Spur 0n30  (On30 gauge layout)
21.–24. Oktober 2004
Scribble der Red Mountain Tramway
Eine Mine hoch oben im unzugänglichen felsigen Gebirge Colorados. Dazu eine kleine schmalspurige Materialbahn, die das mühsam gewonnene Erz durch das unwegsame Gelände runter zur Umladestation bringt. Das sind Bilder meiner Fantasie. Und weil ich keinen Platz für eine grosse Anlage habe, baue ich nun eine realisierbare Anlage von 180 cm Länge und 68 cm Tiefe in Spur 0n30, mit engen Kurven und steilen Trassees.
Die obige Zeichnung veranschaulicht meine spontane Eingebung für die kleine Minenbahn. Gleich am nächsten Tag hab ich dann meine Idee auf ein Blatt Papier gescribbelt, danach eingescannt und im Photoshop eingefärbt.
Gleisplan der Red Mountain Tramway
Handskizze des Gleisplans. Hier gut zu erkennen ist die sich in die Höhe schlängelnde Gleisstrecke (Spur 0n30). Ganz vorne das Zubringergleis (Spur 0n3), das bis unter die Verladestation führt.
Trassee der Red Mountain Tramway
Hier hab ich versucht zu visualisieren, wie gross diese 0n30-Anlage ungefähr werden wird bei einem Modellradius von 20 cm, was umgerechnet aufs Original einem Radius von 9,60 Meter entspricht. (1 Quadrat in der Zeichnung entspricht 10 Zentimeter der geplanten Anlage).
Red Mountain Tramway aus der Vogelperspektive
Als ich angefangen hatte das Flexgleis und die Weichen auszulegen, kam schon bald die grosse Ernüchterung: das ganze Gleisbild wird fast doppelt so lang wie auf meinen Skizzen aufgezeichnet.
Rahmenkasten der Red Mountain Tramway
So kam mir später der Geistesblitz, auf dem ersten Anlagenteil nur die Bergstrecke mit den Kehrschleifen zu bauen. Und die Schlucht später links davon in einen separaten Rahmenkasten auszulagern, der dann dafür bis fast zum Boden reicht und einen Schwindel erregend tiefen Einschnitt zulässt.
 |• 
nach oben
 >